20.03.01 14:30 Uhr
 123
 

Autoindustrie will Galileo nicht

Die deutsche Autoindustrie sollte sich an den Kosten für Galileo beteiligen. Das hatte Bundesfinanzminister Hans Eichel geplant, doch die Industrie macht da nicht mit.

Die Entwicklung des europäischen Navigationssystems Galileo würde über 6 Milliarden DM kosten. Es soll 2008 fertig sein und dem (amerikanischen) GPS-System Paroli bieten.

Aber die Qualität von GPS sei völlig ausreichend und man brauche Galileo nicht, so die Automobilindustrie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: klose1704
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autoindustrie
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?