20.03.01 14:14 Uhr
 55
 

Creative hat Probleme - Werk geschlossen und 550 Mitarbeiter entlassen

Der Hersteller für Sound- und Grafikkarten Creative Technology hat schwer mit der momentanen Absatzflaute seiner Produkte zu kämpfen - inzwischen muss nun eine Produktionsstätte und 550 Angestellte entlassen werden.

Davon betroffen ist das Werk in Malvern, Pennsylvania - ingesamt soll umgerechnet bis zu 40 Mio. DM eingespart werden. Um das Betriebsergebnis nicht noch mehr absacken zu lassen, geht Creative auf Sparkurs.

Grund für die Absatzschwäche ist die Absatzschwäche ihrer Geschäftskunden wie z.B. Dell oder Hewlett-Packard, die ihre Komplett-System vornehmlich mit Creative-Produkten ausstatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Problem, Werk, Creative
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigaretten, Alkohol etc.: 18,4 Milliarden Steuern aus Genussmitteln eingenommen
Philippinen: High-Heel-Pflicht für Verkäuferinnen und Stewardessen beendet
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?