20.03.01 11:43 Uhr
 10
 

Bankangestellte wurden mit Waffe bedroht und ausgeraubt

Auf der Rathenaustraße in Essen hat ein bisher noch Unbekannter die dortige Sparkasse überfallen. Der Vorfall ereignete sich gestern Mittag gegen 15.00 Uhr. Er erbeutete eine noch nicht benannte Summe mit vorgehaltener Waffe.

Die nach der Tat eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg, obwohl sogar ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde. Bei der Suche nach dem Täter wurde ein Teil seiner Kleidung in einem Mülleimer gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe
Quelle: www.nrz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente
Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?