20.03.01 10:08 Uhr
 2
 

Solectron mit Ergebnissen für das 2. Quartal

Solectron, das weltweit führende Unternehmen für Outsourcing der Elektronikkomponentenherstellung und Supply Chain Management, meldete gestern nach Börsenschluß seine Ergebnisse fürs zweite Quartal. Der Umsatz wurde um gut 85% auf 5,4 Mrd. USD verbessert. Das verwässerte Ergebnis je Aktie lag bei 30 Cents und übertraf damit die Schätzungen der Analysten um einem Cent. Im Vorjahr lag dieses Ergebnis noch bei 19 Cents je Aktie.

Das Unternehmen gab weiter bekannt, dass man für Restrukturierungsmaßnahmen im dritten Quartal zwischen 300 und 400 Mio. USD ausgeben will. Obwohl das Ergebnis noch im Rahmen der Erwartungen des Managements lag, beklagte sich CEO und Chairman Koichi Nishimura über die Schwäche der US-Konjunktur. Diese machte sich in einer Reduzierung der Nachfrage bemerkbar. Im Zuge der Restrukturierung möchte das Unternehmen rund 8.200 der exstierenden 79.000 Arbeitsplätze abbauen.

Dem Unternehmen gelang es während des Quartals die Bruttomargen um 50 Basispunkte auf 9 Prozent zu erhöhen. Das Anlagevermögen sank dagegen auf Jahresbasis von 4,6 Mrd. USD auf 4,4 Mrd. USD. Dieser Trend soll sich wieder umkehren, wurde aber durch höhere Abschreibungen und gleichzeitig verringerter Kundennachfrage verursacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal, Ergebnis
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?