20.03.01 09:58 Uhr
 0
 

Gauss: Umsatzsteigerung um 249% auf 34,9 Mio. Euro

Die Gauss Interprise AG konnte im Geschäftsjahr 2000 einen Gesamtumsatz von 34,9 Mio. Euro erwirtschaften. Dies entspricht einer Steigerung um 249 Prozent gegenüber 1999 (10,0 Mio. Euro). Der Umsatz im Produktgeschäft stieg um 572 Prozent von 2,8 Mio. Euro auf 19,1 Mio. Euro, wovon allein auf das vierte Quartal 2000 9,4 Mio. Euro entfielen, eine Steigerung um 700 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die Lizenzumsätze über das Partnervertriebsprogramm betrugen in 2000 5,1 Mio. Euro. Die Auslandsumsätze entwickelten sich von Null in 1999 auf 9,2 Mio. Euro in 2000. Die Eigenkapitalquote beträgt trotz hoher Firmenwertabschreibungen noch immer ca. 70 Prozent der Bilanzsumme.

Der Jahresfehlbetrag erhöht sich durch die Abschreibungen auf 116,9 Mio. Euro. Das EBITDA beträgt für 2000 Euro -17,2 Mio. und ist damit um 2,2 Mio. Euro höher als vorab gemeldet, was hauptsächlich mit vorzunehmenden Umsatz-Abgrenzungen im Produktgeschäft sowie anderen ergebniswirksamen Anpassungen zusammenhängt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?