20.03.01 09:42 Uhr
 80
 

Geier kreisen über dem WWW - Neue Website labt sich am Dot.Com-Aas

Das in Salt Lake City beheimatete Unternehmen Overstock hat sich auf die Konkursverwaltung der Dot.Com-Firmen spezialisiert. Overstock.com profitiert vom Sterben der Startups und besetzt damit eine, sich immer weiter öffnende Marktlücke.

'Wir erwarten in den nächsten sechs Monaten noch mehr Firmendebakel', freut sich der Chef von Overstock.com, Patrick Byrne. Unlängst kaufte man bereits den Warenbestand der gescheiterten Firmen eHats.com , Babystripes.com und Miadora.com auf.

Den wohl größten Coup machte Overstock aber mit Hinterlassenschaften von ToyTime.com. Die Plastikautos und Tretroller im Wert von 12 Mio. US-$, nahm man dem Unternehmen für 3,7 Mio US-$ ab. 'Man labt sich am Dot.Com-Aas', titelte das Blatt USA Today


WebReporter: linnie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Website
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?