20.03.01 09:42 Uhr
 80
 

Geier kreisen über dem WWW - Neue Website labt sich am Dot.Com-Aas

Das in Salt Lake City beheimatete Unternehmen Overstock hat sich auf die Konkursverwaltung der Dot.Com-Firmen spezialisiert. Overstock.com profitiert vom Sterben der Startups und besetzt damit eine, sich immer weiter öffnende Marktlücke.

'Wir erwarten in den nächsten sechs Monaten noch mehr Firmendebakel', freut sich der Chef von Overstock.com, Patrick Byrne. Unlängst kaufte man bereits den Warenbestand der gescheiterten Firmen eHats.com , Babystripes.com und Miadora.com auf.

Den wohl größten Coup machte Overstock aber mit Hinterlassenschaften von ToyTime.com. Die Plastikautos und Tretroller im Wert von 12 Mio. US-$, nahm man dem Unternehmen für 3,7 Mio US-$ ab. 'Man labt sich am Dot.Com-Aas', titelte das Blatt USA Today


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linnie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Website
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?