19.03.01 22:10 Uhr
 178
 

Microsoft versucht AOL mit neuer Software zu bekämpfen

Microsoft versucht weiterhin auf dem Messengermarkt Boden gut zu machen und zum Vorreiter AOL aufzuschliessen. Dazu veröffentlichte der Redmonder Konzern jetzt die Software HailStorm('Hagelsturm').

Das Paket beruht auf der neuen .Net-Strategie von Microsoft, die eine noch umfassendere Einbindung des Heim-PCs ermöglicht. Gleichzeitig erneuert MS auch den Hotmail E-Mail Dienst. HailStorm soll mehr bieten als ein normaler Messenger.

Mit der Software soll es möglich sein, ein Messenger-System weiter auszubauen. Unter Anderem sind E-Shopping, Börsenkurse und Kalendardienste geplant. Partnerverträge wurden unter anderem schon mit Ebay geschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shortnews?
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Software
Quelle: www.zdnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?