19.03.01 20:15 Uhr
 2
 

Piper Jaffray schickt Intel 7% ins Minus

Eine Analyse von Piper Jaffray hat heute die Aktien von Intel zu Boden geschickt. Aktuell wird das Papier mit einem Minus von 7% bei 26 Dollar gehandelt. Ein neues 52-Wochentief.

Analyst Ashok Kumar erklärte heute in einer Studie, daß es für Chipaktien immer noch nicht zu spät sei, sie zu verkaufen. Seiner Meinung nach sind die Aussichten für diese Werte immer noch nicht besonders gut.

Sollte in der zweiten Jahreshälfte wirklich eine Rezession eintreten, könnte Intel seiner Meinung nach wieder die Tiefstände aus dem Jahr 1998 testen. Damals notierte die Aktie bei 16-17 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 7, Intel, Minus
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?