19.03.01 18:45 Uhr
 13
 

BSE - Und wieder trifft das Schicksal einen Bauernhof

Die BSE- Fälle scheinen nicht abzureissen. Jetzt traf es einen Hof in Rehlingen - Oberesch (Saarland). Dort sei, so die saarländische Gesundheitsministerin, eine Kuh im Alter von 6 Jahren an der Krankheit eingegangen sein.

Bei BSE gibt es keine absolute Sicherheit, was mittlerweile jedem klar ist. Das Tier stand auf einem Hof mit dem Gütesiegel des 'Saar Landwirts'.

Jetzt wird der ganze Viehbestand des Hofs gekeult. Das sind immerhin 172 Rinder. 12 000 Beschäftigte in der Fleischereibranche sind zur Zeit wegen der BSE- Krise deutschlandweit auf Kurzarbeit gesetzt.


WebReporter: Reinhold Messner
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bauer, Schicksal, Bauernhof
Quelle: www.sz-newsline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen
USA: Erste digitale Tablette genehmigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?