19.03.01 18:45 Uhr
 13
 

BSE - Und wieder trifft das Schicksal einen Bauernhof

Die BSE- Fälle scheinen nicht abzureissen. Jetzt traf es einen Hof in Rehlingen - Oberesch (Saarland). Dort sei, so die saarländische Gesundheitsministerin, eine Kuh im Alter von 6 Jahren an der Krankheit eingegangen sein.

Bei BSE gibt es keine absolute Sicherheit, was mittlerweile jedem klar ist. Das Tier stand auf einem Hof mit dem Gütesiegel des 'Saar Landwirts'.

Jetzt wird der ganze Viehbestand des Hofs gekeult. Das sind immerhin 172 Rinder. 12 000 Beschäftigte in der Fleischereibranche sind zur Zeit wegen der BSE- Krise deutschlandweit auf Kurzarbeit gesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reinhold Messner
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bauer, Schicksal, Bauernhof
Quelle: www.sz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert
13-jährige Lisa: Russlanddeutsche soll von Deutschem missbraucht worden sein
Ex-US-Präsident George W. Bushs neuer Gemäldeband: Portraits verletzter Soldaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?