19.03.01 18:44 Uhr
 72
 

Regulierungsbehörde gegen Telekom Monopol

Sinnvoll wäre eine Änderung bei den Internetzugängen. Diese Aussage kommt vom Chef der RegTP (Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation) Matthias Kurt.

Die RegTP kann nur bestimmen, was die Telekom im Bereich der Sprachübertragung macht. Online- und Breitbandpreise fallen aber nicht in die Macht der RegTP. Das passt der Behörde aber nicht.

Da man bei den Online Zugängen nicht von vornherein mitbestimmen kann, ist es erst bei Beschwerden von Telekom Konkurrenten möglich einzugreifen. Allerdings sieht M.Kurt die Preissituation in Deutschland nicht problematisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Monopol, Regulierung
Quelle: www.pcgo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?