19.03.01 17:00 Uhr
 0
 

Amgen überwindet Hürde bei Blutarmut

Amgen gab heute bekannt, dass man eine entscheidende Hürde überwunden hat, um in den EU-Markt gegen Blutarmut einzusteigen.

Das europäische Komitee für Eigentum medizinischer Produkte stimmte dem Verkauf von Aranesp zu, um Menschen mit chronischen Nierenfehlfunktionen behandeln zu können. Nun wird der Antrag an die Europäische Kommission, welche darüber entscheidet, ob Amgen EU-weite Rechte zum Einsatz dieses Medikaments erhält. Eine Entscheidung könnte innerhalb von 90 Tagen erfolgen. Dennoch bleib der Entschluss abhängig von Regulationen und Policen aus Rückerstattungsversicherungen.

Amgen gewinnen heute 1,5% und notieren bei 63 5/16 USD.