19.03.01 15:08 Uhr
 17
 

Skandal-Rapper schon wieder vor Gericht

Puff Daddy hat gerade eine Gerichtsverhandlung überstanden, jetzt droht schon wieder neuer Ärger.

Nach dem es beim letzten mal um eine Schießerei ging, ist er jetzt wegen ausbleibender Unterhaltszahlungen für seinen Sohn vor dem Kadi.

Kim Porter, Puff Daddy's ehemalige Freundin, erwartet 36.000 Mark als monatliche Zahlung und verlangt obendrein nochmal 3,6 Millionen DM als einmalige Auszahlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht, Skandal, Rapper
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?