19.03.01 14:35 Uhr
 199
 

Telekom Austria: "Unglaubliche Zustände" bringen Angestellte zum Selbstmord

Der Telekom Austria werden schwere Vorwürfe gemacht. Angeblich soll mit 'ganz miesen Methoden' gemobbt werden.
Die TA weist dies bisher zurück, jedoch ist ein Arbeitsmediziener, der anonym bleiben wollte, anderer Meinung.

Durch die 'unglaublichen Zustände' würde ein so großer Druck auf den Mitarbeitern lasten, dass sich 'bereits drei Kollegen das Leben genommen' haben, so der Artzt. Zwei der Selbstmorde aus dem TA-Bereich wurden offiziell bestätigt.

Ein Zusammenhang zwischen den Selbstmorden und der Personalsituation wird zurückgewiesen. Allerdings ist es eine Tatsache, dass es teilweise Abschläge bis zu 40% für die Arbeiter gibt. Angeblich werden sogar Mitarbeiter nur für Mobbing beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Telekom, Selbstmord, Angestellte
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?