19.03.01 14:58 Uhr
 11
 

Unfassbar: Menschenhandel im Fußball

Der belgische Fußball steht stark in der Kritik. Anscheinend ist der Menschenhandel weit verbreitet.
Vor allem afrikanische und brasilianische Spieler seien betroffen.

Des weiteren ist dieser Menschenhandel auch mit Drogengeschäften verbunden.
Mehrere belgische Klubs, allen voran der Tabellen-Siebte aus Lokeren,sollen Anteile an afrikanischen Klubs gekauft haben. Das Interesse gilt den billigen und guten Spielern.

Nicht nur der belgische Fußball soll davon betroffen sein, sondern auch die Leichtathletik und der Basketball.
Der belgische Fußballverband scheint davon nichts gewußt zu haben.


WebReporter: Maedhlyn
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Mensch
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch Turn-Olympiasiegerin Gabrielle Douglas von Team-Arzt sexuell missbraucht
Uli Hoeneß lästert: "Handball ist international wirtschaftlich nichts wert"
Studie: Bei Sportarten mit hohem Zeitdruck sind Linkshänder die besseren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?