19.03.01 12:16 Uhr
 35
 

Polizist bereicherte sich durch nicht abgegebene, hohe Geldstrafen

In Herne hat ein 48 Jahre alter Polizist mittlerweile 30000 DM ergaunert. Wie? Er behielt einfach alle Geldstrafen für sich. Der Polizist sollte das Geld an die Gerichtskasse zahlen, tat es aber nicht.

So kam es, dass ein Mann, der trotz bezahlter Geldstrafe verhaftet wurde, nicht freigelassen wurde. In über 16 Fällen soll der Polizist, der mittlerweile gefeuert wurde, betrogen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: l138514
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Geldstrafe
Quelle: www.morgennews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall
Akten zeigen: Schauspielerin Marika Rökk war russische Spionin
Türkei: Armee ersetzt deutsches Sturmgewehr G-3 durch das türkische MPT-76


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?