19.03.01 10:38 Uhr
 169
 

Amerikanisches Filmstudio zu 19 Millionen Dollar Strafe verdonnert

Das Drehbuch zu dem Kino-Schlager 'Versprochen ist Versprochen' mit Arnold Schwarzenegger ist geklaut. Deshalb verurteilte ein Gericht die 20th Century Fox-Studios zu einer 19 Millionen Dollar Geldstrafe.

Der wahre Autor heisst Brian Alan Webster und ist High-School Lehrer. Die Jury befand zugunsten Websters, da sich die Drehbücher mehr als ähneln. Fox-Studios gaben als Autor einen Mann an, der für das Lesen der eingereichten Drehbücher zuständig ist.

Leider geht die in dem Urteil ausgesprochene Geldsumme nicht an den Autor sondern an die Produktionsfirma, bei der Webster seinerzeit das Drehbuch eingereicht hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Dollar, Strafe, Amerika
Quelle: www.cinezone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen
Mutter von Angela Merkel empfand Donald Trumps Verhalten als "unverschämt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?