19.03.01 10:38 Uhr
 169
 

Amerikanisches Filmstudio zu 19 Millionen Dollar Strafe verdonnert

Das Drehbuch zu dem Kino-Schlager 'Versprochen ist Versprochen' mit Arnold Schwarzenegger ist geklaut. Deshalb verurteilte ein Gericht die 20th Century Fox-Studios zu einer 19 Millionen Dollar Geldstrafe.

Der wahre Autor heisst Brian Alan Webster und ist High-School Lehrer. Die Jury befand zugunsten Websters, da sich die Drehbücher mehr als ähneln. Fox-Studios gaben als Autor einen Mann an, der für das Lesen der eingereichten Drehbücher zuständig ist.

Leider geht die in dem Urteil ausgesprochene Geldsumme nicht an den Autor sondern an die Produktionsfirma, bei der Webster seinerzeit das Drehbuch eingereicht hatte.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Dollar, Strafe, Amerika
Quelle: www.cinezone.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei
Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?