19.03.01 06:34 Uhr
 22
 

IBM macht wichtigen Schritt in Richtung Linux-Nutzer

IBM, noch weltweit größter Computerhersteller, plant die Gegenoffensive zum Microsoft-Betriebsystem. Mit einer großangelegten Kampagne will man die Produktpalette um einige Linux-Projekte erweitern.

Besonders im E-Business-Bereich erwartet der Hersteller aufgrund seiner nach Kundenwünschen gestalteten Speicher-Lösungen auf Linux-Basis einen enormen Schub.

Drei Dinge seien laut IBM am Wichtigsten
für die Linux-Lösungen : Flexibilität, skalierbare Leistung und starke Peer-to-Peer-Charakteristika. Mit diesem Konzept soll sich dann bald der warme Geldregen aus dem Linux-Bereich über IBM ergießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H=a=m=m=e=r=N=e=w=s
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Linux, Nutzer, IBM, Schritt
Quelle: www.computerchannel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umgang mit Presse: Ex-US-Präsident George W. Bush kritisiert Donald Trump scharf
Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?