19.03.01 00:53 Uhr
 18
 

Mit Radiowellen Schmerzen behandeln

Menschen, die durch einen beschädigten
Gesichtsnerv unter 'Trigeminus-Neuralgie' leiden, werden mit Radiowellen behandelt.
Dabei wird der betroffene Nerv durch die Einwirkung von Hitze zum Teil vernichtet.

Wissenschaftler haben diese Behandlungsmöglichkeit, welche schon mehr als 20 Jahre eingesetzt wird, nun auf ihre Wirksamkeit überprüft.
Mehr als 90% der Betroffenen waren einige Jahre nach der Behandlung schmerzfrei.

Die Schmerzen bei dieser Erkrankung können beispielsweise schon durch kauen oder auch waschen ausgelöst werden.
Der Nachteil der Behandlung sind Nebenwirkungen, unter Anderem Lähmungserscheinungen im Gesicht.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Radio, Schmerz, Radiowelle
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?