18.03.01 18:35 Uhr
 59
 

Schrottteile im All auf unbekannten Bahnen

Die Raumstation MIR, die bisher als ungefährlich galt, ist jetzt die pure Gefahr. Die ganzen Teile der MIR, die sich eigentlich auflösen sollten, schweben nun frei im Weltraum herum.

Es fliegen momentan über 100.000 Weltraumteile um die Erde.
Es gibt ein großes Problem, denn die Weltraumteile sind unkoordiniert, das heißt, sie können z.B. irgendwo auf der Erde aufschlagen.

Die NASA hat sich dafür entschieden, die internationale Raumstation ISS in ein höheres Orbit zu bringen, weil schon am Mittwoch einige Trümmerteile sehr nah an der Raumstation vorbeigeflogen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Olivier Panis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, unbekannt, Schrott
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?