18.03.01 18:35 Uhr
 59
 

Schrottteile im All auf unbekannten Bahnen

Die Raumstation MIR, die bisher als ungefährlich galt, ist jetzt die pure Gefahr. Die ganzen Teile der MIR, die sich eigentlich auflösen sollten, schweben nun frei im Weltraum herum.

Es fliegen momentan über 100.000 Weltraumteile um die Erde.
Es gibt ein großes Problem, denn die Weltraumteile sind unkoordiniert, das heißt, sie können z.B. irgendwo auf der Erde aufschlagen.

Die NASA hat sich dafür entschieden, die internationale Raumstation ISS in ein höheres Orbit zu bringen, weil schon am Mittwoch einige Trümmerteile sehr nah an der Raumstation vorbeigeflogen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Olivier Panis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, unbekannt, Schrott
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverfassungsgericht stärkt Hartz-IV-Empfänger-Rechte bei Heizkosten
Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?