18.03.01 15:52 Uhr
 14
 

Biennale der satirischen Zeichnung in Leipzig

Unter dem Motto 'Endstation Zukunft' steht die Ausstellung im Leipziger Alten Rathaus, die KARICARTOON 2001.

Etwa 300 Stücke von vorwiegend deutschsprachigen Künstlern sind dort zu sehen. Ob Cartoons oder Bildergeschichten, gezeichnet für Zeitschriften, wie die Hamburger 'Zeit', es ist Einiges zu sehen.

Der Kurator der Austellung ist der Leipziger Cartoonist Andreas J. Mueller, der den Nachwuchs vermisste, aber auch die ästhetische Entwicklung der Strichzeichnungen zum Malerischen hervorhob.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ebendorfer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Leipzig, Zeichnung, Biennale
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer über Buhkonzert: "Da muss ein Musiker vielleicht auch mal durch"
Fußball: Marco Reus muss nach Kreuzbandriss wieder lange pausieren
Freitag wird staureichster Tag des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?