18.03.01 15:34 Uhr
 71
 

Magnetfelder - Doping für das Gehirn?

Als die australische Wissenschaftlerin Robyn Young Testpersonen einem Magnetfeld aussetzte, verbesserte sich deren Gehirnleistung. Sie beantworteten problemlos schwierigste Fragen, die sie im 'Normalzustand' wohl kaum beantwortet hätten.

Anscheinend stimuliert das Magnetfeld das Gehirn derart, daß die intellektuellen Fähigkeiten gesteigert werden.

Das Fachmagazin 'New Scientist' veröffentlichte über dieses Phänomen jetzt eine Studie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: emmess
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Doping, Gehirn, Magnet, Magnetfeld
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
Waschbären töten immer mehr seltene Tierarten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Papagei, der oft auf Lenker mitfuhr, trauert um Profi Michele Scarponi
Düsseldorf: AfD sagt Kundgebung am 1. Mai aus Rücksicht auf Polizei ab
"Game of Thrones"-Star Lena Headey kritisiert Umgang mit Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?