18.03.01 15:28 Uhr
 673
 

Kinogesellschaft leitet Maßnahmen gegen Jugendliche ein

In den Niederlanden versucht sich jetzt eine Kino-Gesellschaft gegen betrunkene Jugendliche zur Wehr zu setzen.

Um die Jugendlichen davon abzuhalten, die Leinwand mit Gegenständen zu bewerfen und zum Teil ihre Genitalien zu entblössen, werden in Zukunft die Preise erhöht um weitere Kontrollmechanismen einzuführen.

Unter anderem soll mehr Sicherheitspersonal eingestellt und weitere Überwachungskameras installiert werden. Der Sprecher der Kinogesellschaft teilte mit, daß heute schon eine Vielzahl von Jugendlichen der Kinos verwiesen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shortnews?
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jugend, Jugendliche
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Johnny Depp wollte keinen weiblichen Bösewicht in "Fluch der Karibik 5"
Pippa Middleton und Ehemann: Sie bereisen in den Flitterwochen gleich drei Orte
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von "Germany´s Next Topmodel" erlaubt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?