18.03.01 13:13 Uhr
 34
 

Chin. TV bezichtigt den Premierminister der Anführerschaft einer Sekte

In China ist es zu einem peinlichen Zwischenfall bekommen. Ein regionaler TV-Sender strahlte einen Bericht aus, indem der Premierminister von China Zhu Rongji als Anführer der verbotenen Falun Gong Organisation betitelt wurde.

Bei der Falun Gong handelt es sich um eine spirituelle Organisation, welche in China verboten ist und deren Mitglieder inhaftiert werden.

Man geht davon aus, daß Mitglieder der Organisation für den Beitrag verantwortlich sind und die TV-Station infiltriert hatten. Untersuchungen wurden umgehend eingeleitet. Ca. 30 Millionen Menschen konnten den Beitrag sehen.


WebReporter: Shortnews?
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, Premier, Sekte, Premierminister, Anführer
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?