18.03.01 09:17 Uhr
 18
 

Dramatischer Vorfall - Polizist durch Autobombe getötet

Am Samstagabend ist nach Angaben eines Regierungssprechers in der katalonischen Stadt Rosas eine Autobombe explodiert. Insgesamt seien drei Polizisten verletzt - einen riss sie mit in den Tod.

Verantwortlich für den schrecklichen Anschlag soll die baskische Untergrundorganisation ETA sein.

Bei der Explosion seien mehr als 20 Kilogramm Sprengstoff verwendet worden.

Zuvor wurden in Frankreich rund 1,5 Tonnen Sprengstoff gestohlen. Laut Radio-Berichten war das verwendete Diebesgut Teil des verwendeten Materials.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizist, Drama, Autobombe, Vorfall
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?