18.03.01 09:17 Uhr
 18
 

Dramatischer Vorfall - Polizist durch Autobombe getötet

Am Samstagabend ist nach Angaben eines Regierungssprechers in der katalonischen Stadt Rosas eine Autobombe explodiert. Insgesamt seien drei Polizisten verletzt - einen riss sie mit in den Tod.

Verantwortlich für den schrecklichen Anschlag soll die baskische Untergrundorganisation ETA sein.

Bei der Explosion seien mehr als 20 Kilogramm Sprengstoff verwendet worden.

Zuvor wurden in Frankreich rund 1,5 Tonnen Sprengstoff gestohlen. Laut Radio-Berichten war das verwendete Diebesgut Teil des verwendeten Materials.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizist, Drama, Autobombe, Vorfall
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?