18.03.01 09:17 Uhr
 18
 

Dramatischer Vorfall - Polizist durch Autobombe getötet

Am Samstagabend ist nach Angaben eines Regierungssprechers in der katalonischen Stadt Rosas eine Autobombe explodiert. Insgesamt seien drei Polizisten verletzt - einen riss sie mit in den Tod.

Verantwortlich für den schrecklichen Anschlag soll die baskische Untergrundorganisation ETA sein.

Bei der Explosion seien mehr als 20 Kilogramm Sprengstoff verwendet worden.

Zuvor wurden in Frankreich rund 1,5 Tonnen Sprengstoff gestohlen. Laut Radio-Berichten war das verwendete Diebesgut Teil des verwendeten Materials.


WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizist, Drama, Autobombe, Vorfall
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?