18.03.01 04:54 Uhr
 43
 

Transsexuelle kastrierte den Ehemann zu Hause: Der Mann starb qualvoll

Tammy Lynn Felbaums sechster Ehemann starb zwei Tage, nachdem sie ihn in einem improvisierten Operations-Raum in ihrem ländlichen Anhänger, Polizisten zufolge, kastriert hatte. Die Frau ist transsexuell und wurde schon zuvor zur Frau umoperiert.

Doch die Frau behauptet, daß ihr Ehemann die Kastrierung selbst vorgenommen habe, und daß sie erst in den Wohnwagen getreten war, als es bereits schief gelaufen war. Die Frau weiter: 'Whatever, he's dead.' (=Überhaupt, er ist jetzt doch tot.)

Die Frau wurde von der Polizei gefangen genommen, bis die tatsächliche Todesursache geklärt ist und fest steht,
ob die Ehefrau der Mörder ist. Die Nachbarn waren sehr verblüfft, doch wußten die meisten von der Beziehung zwischen den beiden Personen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flyrox
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Ehemann, Transsexuell
Quelle: www.post-gazette.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?