18.03.01 03:23 Uhr
 21
 

Kleiderordnung an deutscher Schule - Rechte müssen sich umstylen

An der Dortmunder Geschwister-Scholl-Gesamtschule dürfen Schüler künftig nicht mehr mit Springerstiefeln, Militärhosen und Pullovern der Marken 'Lonsdale', 'Pit Bull' und 'Dobermann' in die Schule gehen.

Die bereits bestehende Kleiderordnung wurde vergangenen Dienstag von Lehrern, Schülern und Eltern deutlich verschärft. Der Schulleiter bekam schon einige Beschwerden, vorwiegend per Telefon.

Auch die Firma 'Pit Bull' meldete sich, doch anstatt sich deutlich von der rechten Szene abzugrenzen, warf man dem Rektor ein falsches Rechtsverständnis vor. Der Brief war in deutlich altdeutschen Lettern gedruckt.


ANZEIGE  
WebReporter: Owen
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Deutsch, Schule, Recht, Kleid, Kleidung
Quelle: www.westline.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?