17.03.01 23:59 Uhr
 31
 

Radio Energy bei Analyse um Zuhörer geprellt

Marktforscher der AG Medianalyse haben durch einen Dateneingabefehler dem Radiosender Energy Sachsen keine guten Entwicklungschanchen für das vergangene Jahr bestätigt.

Es stellte sich heraus, daß durch einen Eingabefehler bei der Erfassung 100 % der Zuhörerzahlen 'verschwunden' sind.

Der Geschäftsführer von Energy, Gerhard Pötzsch, wirft der Arbeitsgemeinschaft unsachgemäße Prüfung der Ergebnisse vor Veröffentlichung vor. Eine Klage steht vorerst nicht zur Diskussion.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Radio, Analyse, Zuhörer
Quelle: sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?