17.03.01 22:08 Uhr
 300
 

Mann stirbt nach Polizei-Verhör

In England ist ein Mann nach einem Verhör durch die Polizei zusammengebrochen und gestorben. Er war gerade dabei, die Polizeistation mit seinem Anwalt zu verlassen.

Der 42 jährige Asiate war nach dem Verhör auf Kaution freigelassen worden. Zwar konnte er zur Versorgung sofort durch einen Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht werden, dort konnte man allerdings nur noch den Tod feststellen.

Um den Sachverhalt zu klären, soll der Leichnam einer Autopsie unterzogen werden und man will den Fall untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shortnews?
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Verhör
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?