17.03.01 17:41 Uhr
 265
 

Napster schlägt jetzt zurück - Das ist der Plan

Nachdem Napster gescheitert war, die 135.000 geschützten Werke zu sperren, schlägt das Unternehmen zur Gegeninitiative über. Napster ruft nun seine Fans zum Protest auf und gibt ihnen die Möglichkeit, im Napster Action Network beizutreten.

Die User können dabei entscheiden, ob sie Napster über einen Brief oder eine E-Mail unterstützen möchten.

Bislang sind immer noch verschiedene Songs verfügbar, wie zum Beispiel Metallica oder Madonna. Allerdings ist die Anzahl der Ergebnisse deutlich gesunken. Selbst die Zusammenarbeit mit CDDB bringt keinen erhofften Erfolg, wie Short News bereits berichtete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pecy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Plan
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himalaya: Nach 47 Tagen wird vermisster Wanderer gefunden, Begleiterin ist tot
Fußball: Borussia Dortmund schlägt FC Bayern München in Pokalhalbfinale
Essen: Mann bei Ruhestörungeinsatz von Polizisten erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?