17.03.01 14:00 Uhr
 102
 

Flüchtlingsinitiativen planen Lufthansa-Blokade

Flüchtlingsinitiativen haben vor, die Internetseite der Lufthansa zu blockieren. Sie werfen der deutschen Fluggesellschaft vor, mit Abschiebungen Geld zu machen. Deshalb wollen sie vor allem die virtuelle Buchung von Flugtickets stören.

Die Lufthansa verdiene mit den Abschiebungen deshalb Geld, weil sie für die Abgeschobenen Flüchtlinge vom Staat (der für deren Tickets aufkommt) Geld bekommen. 30.000 von insgesamt 47 Millionen Passagieren sind jährlich der Anteil der Flüchtlinge.

Die Lufthansa Firmenleitung dementiert, dass die 'Abschieberei' ihnen wirklichen Nutzen bringen würde. Die Flüchtlingsinitiativen, die in dem Zusammenhang auch von einer 'Deportation Class' in den Flugzeugen sprechen bestehen aber auf ihren Vorwürfen


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.o.n.e.r.y
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling, Lufthansa
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?