17.03.01 13:43 Uhr
 7
 

Diskussion noch nicht erledigt: Trittin weiterhin in der Kritik

Trittins Skinhead-Verdikt zieht weiter seine Kreise - über alle politischen Schranken hinweg: Während CDU-Vorsitzende Merkel Schröder vorwirft, Trittin wegen seiner Äußerung gegenüber Meyer nicht gezügelt zu haben, wird sie von der PDS-Bundesvorsitzenden Zimmer kritisiert.

FDP-Frontmann Westerwelle hält den Rücktritt eines 'beklemmten' Trittins für angemessen, denn er verharmlose den Rechtsradikalismus.
Auch der zweite Vorsitzende des Zentralrates der Juden mischt sich ein:

Er empfindet nicht jeden, der eine nationalistische Einstellung vertritt, gleich als rechtsradikal. Die postkommunistisn Zimmer appellierte schließlich an die politische Verantwortung aller Parteien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Palermo1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Diskussion, Tritt
Quelle: www.weltamsonntag.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?