17.03.01 12:58 Uhr
 94
 

Angst vor Spionage: Bundeswehr setzt keine Software von Microsoft ein

Aus Angst vor Spionage will die Bundeswehr und das Auswärtige Amt keine Software mehr von Microsoft benutzen. Zu diesen Schritt ist man gekommen, da man der Meinung ist das die Geheimdienste der USA über die Quellcodes verfüge die Microsoft verwende.

Dadurch können diese verschlüsselte Daten lesen und uns ausspionieren


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: news24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Angst, Software, Bundeswehr, Spionage, Spion
Quelle: news.w3-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?