17.03.01 19:14 Uhr
 0
 

40 Fälle von Maul- und Klauenseuche in Argentinien

Die Zahl der Maul- und Klauenseuchenfälle in Argentinien ist auf 40 angestiegen.Es wird vermutet, dass es noch weitere Herden mit erkrankten Tieren gebe. Nach Angaben von Bauernverbänden und Rinderzüchtern soll die Maul- und Klauenseuche schon Monate vorher den Behörden bekannt gewesen und verschwiegen worden sein.


WebReporter: Frank Schoenrock
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fall, Argentinien
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen
USA: Donald Trump will Geheimakten zum JFK-Mord veröffentlichen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?