16.03.01 21:51 Uhr
 5
 

IBM heuert weitere 2000 indische Entwickler an

Der weltweit größte IT-Konzern hat heute bekannt gegeben, dass er in Indien weitere 2000 Entwickler anheuern wolle. Damit würden 4800 Inder in den Reihen von IBM Indien arbeiten. Für die Errichtung von Forschungszentren wird der Konzern 100 Mio. USD in den kommenden drei Jahren ausgeben.

US-Unternehmen würden sich derzeit vor allem in aussichtsreichen Billig-Lohn-Ländern engagieren, um die sowieso schon angespannte Gewinnsituation nicht weiter zu belasten. Außerdem müssten US-Unternehmen in Zeiten, in denen das Inland kaum wachse, ihre Wachstumschancen im Ausland suchen.

Allerdings besitzt Indien ähnliche Probleme wie andere Schwellenländer. Die Telekom- und die Strominfrastruktur ist schwach ausgebaut und instabil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: IBM, Entwickler
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?