16.03.01 17:05 Uhr
 38
 

Frentzen erneut auf dem Kriegspfad

Heinz-Harald Frentzen setzt sich nun mit den aggressiven Äußerungen der Schumacher-Familie auseinander.
Dabei sagte das Formel1-Ass, dass er nichts von seinen Äußerungen zurücknehme.

Er bestritt jemals das Wort illegale Traktionshilfe benutzt zu haben.
Die Aussagen auf seiner Homepage seien aus dem Zusammenhang gerissen.

Jedoch war Frentzen sehr auf Beruhigung der gesamten Situation aus. Er bot sowohl Michael Schumacher als auch dem beschuldigten Sauber-Rennstall ein Gespräch noch an diesem Wochenende an.


ANZEIGE  
WebReporter: Maedhlyn
Quelle: www.sport1.de


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?