16.03.01 16:46 Uhr
 16
 

Sachsen fühlen sich als Außenseiter

Fußball-Regionalligist Sachsen Leipzig rechnet sich vor dem Spiel gegen Eintracht Braunschweig kaum Chancen aus. Es könne nur darum gehen, sich möglichst gut zu verkaufen, sagte Sachsen-Präsident Till in einem Interview mit Super Illu Online.

Das Team solle versuchen, so lange wie möglich „die Null“ zu halten, dann sei vielleicht auch mehr drin, so Till weiter.

Der FC Sachsen war ambitioniert in die Saison gestartet, steht aber derzeit mit einem Punkt Abstand auf einen Abstiegsrang nur auf Platz 14 der Tabelle der Regionalliga Nord.


WebReporter: heinz t
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sachsen, Außen, Außenseiter
Quelle: www.super-illu.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?