16.03.01 15:44 Uhr
 5
 

Blumfeld gegen den Kommerz

Eine besondere Art der demonstrativen Unkommerzialität
haben sich Blumfeld für ihre neue Single 'Graue Wolken' ausgedacht. Bei der Radio-Bemusterung mit der am 17. April erscheinenden Maxi werden nur Sender berücksichtigt, die nicht von Media-Control überwacht werden. Was bedeutet, dass Blumfeld quasi absichtlich dafür sorgt, dass sie nicht in die Airplay-Charts kommen.


WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kommerz
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?