16.03.01 14:37 Uhr
 213
 

Hersteller leiden - PC-Gamer zocken - Das Ende der Spieleindustrie?

Die Hersteller klagen über geringe Verkaufszahlen, der Brenner läuft heiß. Selbst die besten Konsolenspiele wie Konamis 'Metal Gear Solid' oder die komplette Reihe von 'Final Fantasy' kommt beim PC nicht einmal annähernd an die Verkaufszahlen heran.

Die Folge:
Die Hersteller wollen z.B. keine weiteren Teile der 'Final Fantasy'-Reihe auf dem PC veröffentlichen. Die Hersteller setzen lieber komplett auf die Konsolen. Der Grund: Hier sind Raubkopien um ein Vielfaches weniger verbreitet als beim PC

Ein weiterer Grund, so die Hersteller, sind aber auch die schwierigen Hardware-Einstellungen auf dem PC, die viele Käufer abschreckt.
Der Trend ist klar: Die Konsole ist im kommen. Sie steht dem PC in kaum mehr etwas nach, auch Internet ist möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiel, Ende, PC, Hersteller, Gamer
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?