16.03.01 14:29 Uhr
 15
 

Türkei: Keine Aufhebung der Beschränkungen der kurdische Sprache

Damit die Türkei der EU beitreten darf, wurde von unter anderem gefordert, die Beschränkungen der Sprachfreiheit für Kurden aufzuheben.

Dabei solle Türkisch natürlich die offizielle Sprache bleiben. Jedoch sollen kurdischen Sprachkursen legalisiert werden.

Dieses ist für die Regierung in Ankara aber im staatlichen Bildungssystem nicht denkbar. Lediglich über eine Zulassung dieser Kurse auf privater Ebene, könne man nachdenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: l.o.g.a.n
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Sprache, Kurde, Aufhebung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale
Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft
Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?