16.03.01 14:29 Uhr
 15
 

Türkei: Keine Aufhebung der Beschränkungen der kurdische Sprache

Damit die Türkei der EU beitreten darf, wurde von unter anderem gefordert, die Beschränkungen der Sprachfreiheit für Kurden aufzuheben.

Dabei solle Türkisch natürlich die offizielle Sprache bleiben. Jedoch sollen kurdischen Sprachkursen legalisiert werden.

Dieses ist für die Regierung in Ankara aber im staatlichen Bildungssystem nicht denkbar. Lediglich über eine Zulassung dieser Kurse auf privater Ebene, könne man nachdenken.


WebReporter: l.o.g.a.n
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Türke, Sprache, Kurde, Aufhebung
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?