16.03.01 13:56 Uhr
 135
 

Ghana: Mann stirbt, weil Zauberspruch nicht wirkt

Gemessen an den rationalen Standards der westlichen Zivilisation, ist das, was sich kürzlich in Ghana ereignet hat, als sehr kurios zu bewerten.

Eine Gruppe von Männern aus Ghana hatte einen Zauberer darum gebeten, dass er sie mit Hilfe seiner Zauberkünste vor der tödlichen Wirkung von Kugelgeschossen schütze. Die Männer haben sich dann zwei Wochen mit einer Kräutermischung eingerieben.

Als ein 23-jähriger aus dieser Gruppe freiwillig testen wollte, ob der Zauberspruch wirkt, trat leider der sofortige Tod ein. Der Zauberer wurde daraufhin von den Dorfbewohnern verprügelt, bevor ihn ein Dorfältester retten konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tobster
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Zauber
Quelle: dailynews.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?