16.03.01 08:08 Uhr
 74
 

Tod: Säugling in den Schrank geschlossen

Eine österreichische Mutter von zwei Kindern hat ihr Neugeborenes in einem Wäscheschrank verenden lassen. Die Frau ist 26 Jahre alt und Verkäuferin. Das Baby wurde von einem Arzt entdeckt, der vergeblich versuchte, es wiederzubeleben.

Anscheinend war der Widerstand gegen ein drittes Kind bei der jungen Frau schon während der Schwangerschaft gewachsen, da ihre Familie nichts von ihrem Zustand wusste. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.


WebReporter: Ranata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Säugling, Schrank
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?