16.03.01 08:08 Uhr
 74
 

Tod: Säugling in den Schrank geschlossen

Eine österreichische Mutter von zwei Kindern hat ihr Neugeborenes in einem Wäscheschrank verenden lassen. Die Frau ist 26 Jahre alt und Verkäuferin. Das Baby wurde von einem Arzt entdeckt, der vergeblich versuchte, es wiederzubeleben.

Anscheinend war der Widerstand gegen ein drittes Kind bei der jungen Frau schon während der Schwangerschaft gewachsen, da ihre Familie nichts von ihrem Zustand wusste. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Säugling, Schrank
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Attentaten wird "Welle der Islamfeindlichkeit" registriert
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Attentaten wird "Welle der Islamfeindlichkeit" registriert
Rapper Joey Bada$$ kuckt ohne Brille in Sonnenfinsternis und hat Augenprobleme
Flüchtlingskrise: EU will Handel mit chinesischen Billig-Schlauchbooten stoppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?