16.03.01 05:00 Uhr
 70
 

Radioaktivität wird jetzt sichtbar

Einer britischen Firma ist es nun gelungen, ein taugliches Verfahren zur Sichtbarmachung von Radioaktivität zu entwickeln.

Dabei wird Zinksulfid gleichmässig in der Gegend verteilt, z.B. durch Sprühen. Dann wird eine speziell modifizierte Nachtsichtbrille aufgesetzt, so dass man strahlende Stellen mit dem Auge erkennen und entsprechend entsorgen kann.

Nach Angaben der Firma haben bereits einige britische KKW-Betreiber Interesse an dem Verfahren bekundet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexstohr
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Radio, aktiv, Radioaktivität
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?