16.03.01 00:38 Uhr
 71
 

$4.5 Million-Klage gegen McDonalds: Neues vom Spritzen-Skandal

Ein kanadischer Arzt, der operativ eine Spritze aus seinem Mund entfernen lassen mußte, klagte vor zwei Jahren gegen McDonalds, nachdem er in einen Big Mac gebissen hatte und ein Teil einer Spritzen-Nadel sich in seinem Mund bohrte.

Der Arzt, der geklagt hatte, wird seinen Namen nicht enthüllen, da das die Patienten des Arztes beunruhigen könnte.

Die 4,5 Millionen Dollar-Klage wird aufrecht erhalten und man hofft jetzt auf das gerechte Urteil der Geschworenen, bei denen die letzte Entscheidung in diesem Fall liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flyrox
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Klage, Skandal, Sprit, Spritze
Quelle: www.buffalonews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Madonna gibt zu, einst mit Michael Jackson herumgeknutscht zu haben
"Forbes"-Negativliste: Johnny Depp erneut der überbezahlteste Schauspieler



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?