15.03.01 21:29 Uhr
 10
 

Funkel muss 25000 Mark Geldstrafe zahlen

Friedhelm Funkel hatte dem Schiedsrichter Jürgen Aust Betrug vorgeworfen und muss jetzt 25000 Mark Strafe zahlen.Schiedsrichter Aust hatte das Fussballspiel Rostock:Hertha BSC geleitet,in deren Verlauf es zum Eklat kam.

Außerdem erhält er ein Innenraum-Aufenthaltsverbot.Seine Mannschaft wird am Samstag im Spiel gegen Bochum auf ihren Trainer verzichten müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buggiman
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Geldstrafe
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain
Lothar Matthäus will nicht mehr als Trainer arbeiten: "Habe so ein geiles Leben"
Formel-1-Star Lewis Hamilton schwärmt von Kanzlerin: "Ich liebe Angela Merkel"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?