15.03.01 21:14 Uhr
 302
 

Radio DJ verurteilt: Er lies Hühner brutale Stunts vom Hochhaus machen

Eine Radio - Persönlichkeit aus Denver entschuldigte sich vor Gericht für das zweimalige Werfen eines Huhns aus einem Bürogebäude während einer Live-Sendung.
'Das, was ich da machte, war dumm.' sagte Steven Meade, den die Zuhörer als Willie B. kennen.

Er sagte weiter: 'Es war ein doofer Streich . Glauben Sie mir, es wird im Radio nichts Derartiges mehr geben.' Das Huhn, das zweimal für die brutalen Stunts verwendet wurde, überlebte sogar
leicht verletzt den Sturz von einem Bürohochhaus.

Der Richter Alfred Harrell verurteilte Meade zu 24 Sitzungen mit je einer Stunde für Leute, die für Grausamkeit an Tieren verurteilt werden. Harrell befahl, $991 Geldstrafe und die Gerichts-Kosten zu bezahlen. 400 Dollar gehen davon an den Tierschutz.


WebReporter: Flyrox
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Radio, DJ, Huhn, Hochhaus, Stunt
Quelle: www.denverpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachbauten von originalen Spielhallenautomaten in Mini-Formaten angekündigt
ARD-Journalistin Anja Reschke: "Ich bin nicht die unkritische Flüchtlings-Ursel"
US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?