15.03.01 18:51 Uhr
 5.236
 

Internet-Nutzer erteilen T-Online eine eiskalte Abfuhr: Nicht mit uns

Internetnutzer sind Pfennigfuchser, das fand zumindest eine Studie heraus. Denn die User wollen auf keinen Fall kostenpflichtige Webangebote. Da ist ihnen ein Werbebanner viel viel lieber.

Doch das war bereits den meisten klar. Nehmen wir Napster als Beispiel: Kaum jemand hat vor, weiterhin bei Napster zu bleiben und für etwas zu zahlen, dass lange Zeit vollkommen kostenlos war. So ist es auch mit bestimmten Homepages!

Das beste und neueste Beispiel für kostenpflichtigen 'Content' ist T-Online. Obwohl T-Online eigentlich wissen müsste, dass die User bei so etwas nicht 'mitmachen', versucht man trotzdem die User zu überzeugen: Erfolg... Fehlanzeige!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Online, Nutzer, T-Online
Quelle: www.pc-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?