15.03.01 15:36 Uhr
 5
 

Riess-Passer kontert bei Besuch in Deutschland

Die österreichische Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer verteidigte sich bei ihrem Besuch in Berlin gegen die Anschuldigungen gegen die Freiheitlichen Partei, der sie auch angehört.

Konkret sieht Riess-Passer einen Unterschied in der Behandlung von FPÖ-Aussagen im Gegensatz zu jenen anderer Parteien und ruft zu einer Mäßigung auf.

Bei dem Berlin-Meeting handelte es sich um den ersten Besuch einer FPÖ-Ministerin in Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Don-Juan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Besuch
Quelle: www.diepresse.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"
Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?