15.03.01 14:37 Uhr
 36
 

Wie können Japan - dem Technikland Nr.1 - die Handys ausgehen?

Japan wird zum UMTS- Start im Mai kaum UMTS- fähige Handys haben. Nur NEC und Matsushita sollen es schaffen, Handys auf der UMTS- Basis bauen zu können.

Der größte Mobilfunkbetreiber Japans, NTT DoCoMo, wird aber trotzdem den Start des UMTS- Zeitalters in Japan, nicht verschieben.

NTT DoCoMo rechnet mit 150.000 Verträgen für das UMTS- Netz, auch 3G genannt. NTT DoCoMo ist sich sicher dass bei dieser Zahl der 3G- Kunden, 2 Handy- Typen vollkommen ausreichen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Japan, Technik
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Fußball: Englische Fans besprühen aus Versehen eigenen Spielerbus mit Graffiti
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gespräch zwischen Ministerpräsident Mehmet Simsek und Wolfgang Schäuble
Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime) beklagt Islamophobie
Schulz - Miese Sicherheitslage in Deutschland wegen der Union


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?