15.03.01 13:26 Uhr
 30
 

Gewonnene Reise brachte kein Glück sondern 27 Menschen ins Krankenhaus

Bei einem Busunglück in Nordspanien sind am Montag bei Saragossa 27 Menschen zumeist leicht verletzt worden.

Bei den Opfern handelt es sich nach Polizeiangaben um Betriebswirtschafts-Studenten aus Barcelona, die auf dem Weg nach Madrid waren. Von dort wollten sie nach Tunesien fliegen. Die 20 bis 23 Jahre alten Hochschüler hatten die Reise gewonnen.

Ihr Bus fuhr in der Nacht auf einen Lastwagen auf. Nach ersten Ermittlungen geht der Unfall auf eine Unachtsamkeit des Busfahrers zurück. Die Verletzten mussten im Krankenhaus behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Reise, Krank, Krankenhaus, Glück
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen
Zugunglück von Bad Aibling: Fahrtdienstleiter zu drei Jahren Haft verurteilt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?