15.03.01 12:30 Uhr
 64
 

Deutsche stürzt in 300 Meter Schlucht, 5jähriger Sohn überlebt.

Wie heute bekannt wurde, verstarb die auf den kanarischen Inseln lebende und mit einem Spanier verheiratete Deutsche Sabine E.C. am vergangen Dienstag bei einem schweren Autounfall.

Die 34jährige kam von der Fahrbahn ab und stürzte mit ihrem PKW in die 300 Meter tiefe Schlucht "Barranco Ayagaures" im Süden Gran Canarias. Die Deutsche verstarb bei dem Unglück.

Wie durch ein Wunder konnte jedoch der fünfjährige Sohn der Frau schwer verletzt geborgen werden. Robin, wurde nach 20 Metern aus den Fahrzeug geschleudert und konnte rechtzeitig gefunden werden. Er wurde in das Kinderkrankenhaus Las Palmas geflogen.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Sohn, Meter, 300
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?